Online-Shops 735 Ergebnisse

Heutzutage können wir im Internet alles kaufen. Aber kann man jedem Anbieter einfach so blind vertrauen? Wir denken: Nein! Bei erfahrungen.de werden Online-Shops daher für Sie überprüft und Kundenmeinungen ausgewertet, damit Sie die Vorteile des Online-Shoppings sorgenfrei genießen können:

  • Widerrufsrecht, mindestens 14 Tage Zeit für eine Rückgabe (gesetzlich vorgeschrieben!)
  • riesige Auswahl an Waren (auch Sondergrößen oder Unikate verfügbar)
  • meist deutlich günstiger als im Ladengeschäft
  • personalisierte Artikel sind schnell und einfach erstellt
Sortieren nach:  Relevanz  Bewertung 
Anzahl der Ergebnisse:  10  20  50

Online-Shopping ist einfach – oder etwa nicht?

Ohne Wegweiser kann die Suche nach dem passenden Fundstück beim Online-Shopping schon mal einer Odyssee gleichen. Wir haben deshalb einen Leitfaden zusammengestellt, was bei einem Einkauf online alles beachtet werden kann (und sollte). Also starten wir?

Teil 1: Der Kunde

Ja, genau – Sie! Um Sie dreht sich alles: Ihre Erfahrungen, Bedenken, aber auch Wünsche, die Sie sich online gerne erfüllen möchten. Das ist das Fundament eines erfolgreichen Kaufs. Aber wo sind unsere Manieren? Hallo erstmal! Wir sind das Team von erfahrungen.de und möchten Ihnen zeigen, was es so mit dem Online-Shopping auf sich hat. Nach dieser Kurzvorstellung wären wir nun bereit für unsere kleine Reise zu ihrem Wunschprodukt, denn darum sind wir vermutlich hier: Sie wollen etwas kaufen – und zwar online – und wir helfen dabei. Dann schauen wir mal, was alles zusammenkommen muss, damit Sie sich am Ende über Ihre Neuerwerbung rundum freuen können.

Teil 2: Der Kaufwunsch

Was darf es denn Schönes sein? An dieser Stelle kann eine nahezu unendliche Aufzählung an Angeboten erfolgen, denn im Internet gibt es wirklich alles. Ja, alles! Das hört und liest man natürlich häufig, aber es ist nun mal eine Tatsache. Es gibt z.B. einen ganzen Shop nur für Quietsche-Entchen! Doch damit nicht genug: Außerdem findet man so aufgefallene Händler wie beer-pong-shop.de: Ein Anbieter, der sich voll und ganz dem beliebten Party-Trinkspiel widmet. Weil aller guten Dinge 3 sind, noch eine kleine Kuriosität: Auf feldherr.com (ja, richtig gelesen!) gibt es Transportbehälter, die mit Schaumstoff ausgekleidet sind. Klingt wenig spektakulär? Allerdings sind diese Koffer in erster Linie für Spielfiguren vorgesehen! P.S. Die Redaktion hat noch nicht getestet, ob die Quietsche-Entchen vom duckshop.de in so einen Koffer hineinpassen würden …

Gestartet sind die allerersten Online-Shops jedoch nicht mit Enten oder Koffern für Spielfiguren, sondern mit eher alltäglichen Dingen wie CDs, Wein, Schokolade und Blumen! Wer hätte das gedacht? Heutzutage gilt jedoch: Der Online-Markt ist quasi grenzenlos und wächst täglich. Darauf reagiert auch erfahrungen.de: Jeden Tag kommen weitere neue Shops hinzu und punkten in unterschiedlichen Bereichen: Mit vielen Bezahloptionen, einem außergewöhnlich schnellen (oder sicheren) Versand oder auch mit einem hingebungsvollen Service. Und Sie als Kunde haben dann die Qual der Wahl: Was möchten Sie denn gerne kaufen?

Teil 3: Das ersehnte Wunschprodukt

Gehen wir einfach mal davon aus, dass Sie unbedingt einen Laptop kaufen möchten (aber keine Bange: Die Quietsche-Enten sind natürlich ebenso eine legitime Option!). Der alte Computer ist nämlich schon am Klappern und so langsam, als hätte er die letzten Nächte durchgezecht – und vielleicht obendrein auch einfach zu schwer oder zu unhandlich? Da ist natürlich klar: Ein neuer, besserer Laptop muss her!

Doch sofort nach der Entscheidung tauchen die Fragen auf, z.B.: Was muss mein Laptop denn so können? Vielleicht reicht ja ein ganz "normal" ausgestatteter Rechner für den Alltag? Also, um ein paar Videos zu gucken und arbeiten zu können (alle alltäglichen Internetanwendungen beherrscht jeder Computer spielend, der heutzutage neu verkauft wird). Geht es jedoch darum, beispielsweise die neuesten Spiele zu zocken, gelten natürlich höhere Anforderungen. Zu klären ist vorab ebenso, was der eigene Geldbeutel von der Idee hält oder was es sonst noch für generelle Präferenzen gibt (vielleicht muss der Laptop ja eine bestimmte Farbe oder ein spezielles Design haben, um mit der Einrichtung zu harmonieren?).

Geklärt? Dann sind die Hausaufgaben gemacht. Aber schon stellt sich die nächste, entscheidende Frage: Wo finden Sie nun Ihr Wunschprodukt?

Teil 4: Der passende Online-Shop

Wir starten unsere Suche nach Laptops vermutlich mit einer Suchmaschinenseite. Ein Druck auf die Enter-Taste und schon wird man mit den Ergebnissen bombardiert – tausende Seiten mit Shops werden u.a. angezeigt, die Laptops im Angebot haben. Einer davon, der ganz oben auftaucht, ist vermutlich notebooksbilliger.de, aber vielleicht auch andere Webpräsenzen, alles ist möglich. Nun wählen Sie ein Ergebnis aus und schauen sich natürlich die Seite etwas an, aber vor allem die verschiedenen Produkte bzw. die Bilder davon. Ein Online-Shop, der keine Fotos hat, kann dicht machen, denn ein Bild sagt noch immer mehr als tausend Worte. Aber auch zusätzliche Informationen über Produkteigenschaften gehören dazu. In unserem Beispiel wollen wir ja schon wissen, was der Laptop denn nun so alles kann – oder wie schnell!

Aber vor allem ein Punkt ist von besonderem Interesse bei der Entscheidung, ob genau in diesem Shop nun gekauft oder der nächste Anbieter angesteuert wird:

Teil 5: Der heiße Preis

Spottbillig. Günstiger geht es nicht. Hot Deals, Sale oder Bestpreisgarantie und Co. – eine Versprechung jagt die nächste. Das ist nicht nur auf dem Online-Markt so, in stationären Einkaufsläden verhält es sich nicht anders. Aber eines ist auch klar: Der Preis online ist eigentlich immer niedriger als im Laden um die Ecke. Warum? Weil man im Netz 1000 und mehr Läden (und ihre Preise) innerhalb von Sekunden einsehen und vergleichen kann. So wie es immer einen größeren Fisch gibt, so findet man wohl auch immer einen kleineren Preis für den Wunschartikel. Wenn sich dann Preis und Portemonnaie gefunden haben, geht es Klick um Klick weiter. Meist zügig Richtung virtuellem Warenkorb (der hoffentlich ordentlich gesichert ist, denn hier geht es um die Eingabe der persönlichen Daten!). Da stehen Sie dann vor der nächsten wichtigen Entscheidung!

Teil 6: Die Bezahlmethode

Wenn das mit dem Preis geregelt ist, bleibt noch immer offen, wie denn genau bezahlt wird. An Möglichkeiten mangelt es hier nicht. Von PayPal hat inzwischen wohl jeder gehört, aber ist auch klar, dass der Anbieter ursprünglich ein Ableger von ebay.de ist, der sich wegen des großen Erfolgs verselbstständigt hat? Bei Amazon Payment ist es offensichtlicher, welcher Internetgigant die Bezahlmethode in den Umlauf gebracht hat und gerade fleißig expandiert. Besonders beliebt ist bei den meisten Kunden jedoch die klassische Variante: Die Begleichung des Einkaufs per Rechnung, denn das gibt Sicherheit – erst Ware bekommen, in Ruhe prüfen und dann erst bezahlen. Geht bei Nachnahme allerdings auch, ist nur meist recht teuer, da hier weitere Gebühren anfallen.

Sicherheit wird besonders groß geschrieben, wenn die SOFORT Überweisung genutzt wird. Und wirklich umständlicher ist es auch nicht, man benötigt noch nicht mal ein Extra-Konto, wie bei PayPal oder Amazon Payments, denn es wird direkt über das eigene Bankkonto mit TAN abgewickelt. Neben vielen weiteren kleinen Zahlungsdienstleistern, die häufiger mal zur Auswahl stehen, kann natürlich in der Regel auch die klassische Bezahlvariante per Kreditkarte genutzt werden, die dank modernster Technik weitaus sicherer ist, als der Ruf, der ihr vorauseilt. Viele Online-Shops bieten eine größere Auswahl unterschiedlicher Bezahl-Möglichkeiten an, sodass Sie als Käufer die freie Wahl haben. Daher kann bei erfahrungen.de zum Beispiel auch nach favorisierten Zahlungsarten sortiert werden, falls Ihnen genau dies besonders wichtig beim Online-Shopping ist.

Teil 7: Der Versanddienstleister

Wer schon mal im Internet bestellt hat, dem sind natürlich DPD oder DHL ein Begriff (und vermutlich ebenso für jene, die bisher noch nicht online geshoppt haben). Es gibt natürlich auch weitere Versanddienstleister, wie z.B. GLS oder regionale Kuriere. Gerade bei schwereren Geräten wird die Lieferung meist von einer der zahlreichen Speditionen in Deutschland übernommen. Nicht immer haben Kunden die freie Wahl, wer den Transport übernehmen soll, aber bei einigen Shops besteht diese Möglichkeit tatsächlich.

Je nach Produkt kann die Ware jedoch unter Umständen auch direkt heruntergeladen, per E-Mail versandt – oder in einem stationären Ladengeschäft vor Ort abgeholt werden. Außerdem besteht häufig die Möglichkeit, die Bestellung direkt an eine Packstation zu schicken, um sie so ganz nach Belieben und genau dann, wenn man gerade Zeit hat, abzuholen. Es bieten sich hier also verschiedene Wege der Lieferung an. Sie als Käufer entscheiden, was Ihnen am meisten zusagt und wonach Sie Ausschau halten möchten bei der Wahl eines Online-Shops – bei uns erfahren Sie auf einen Blick, wer welche Versandoptionen ermöglicht.

Teil 8: Die Retoure-Abteilung

Erwartungen können enttäuscht werden – auch beim Online-Einkauf. Das ist nun mal einfach so. Aber das ist gerade beim Einkauf im Netz in der Regel überhaupt kein Problem. Es ist vielleicht nicht jedem bewusst, aber es gibt eine gesetzliche Widerrufsfrist von 14 Tagen, wenn online eingekauft wird. Das bedeutet, dass man mindestens 2 Wochen Zeit hat zu schauen, ob einem die Ware gefällt (natürlich mit gewissen Grenzen, ähnlich wie im Laden vor Ort – man darf auch hier die Unterhose nicht 14 Tage tragen und dann gebraucht zurücksenden!). Manche Anbieter haben sogar teilweise deutlich längere freiwillige Rückgabefristen – nach oben sind da generell keine Grenzen gesetzt. Ein klarer Vorteil gegenüber dem Kauf im Ladengeschäft, denn dort gibt es keine verbriefte Rückgabemöglichkeit bei Nicht-Gefallen.

Teil 9: Geht Online-Shopping auch ohne Vertrauen?

Wir glauben, Online-Shoppen funktioniert nicht ohne ein Mindestmaß an Vertrauen. Das ist etwas, was häufig vergessen wird, aber vermutlich das wichtigste Kriterium beim Online-Einkauf! Niemand möchte gerne Betrügern auf den Leim gehen oder sich mit einem unfreundlichen Service herumärgern. Auch ein langsamer Versand ist äußerst unpraktisch, wenn direkt vor dem Urlaub noch dringend etwas benötigt wird. Dafür sind wir hier bei erfahrungen.de verantwortlich: Wir wollen Vertrauen schaffen in Sachen Online-Kauf – mit Transparenz und echten Kundenstimmen. Damit Sie frei entscheiden können, welche Aspekte Ihnen wichtig sind und wem Sie Ihren Auftrag anvertrauen.

Teil 10: Warum Online-Shopping – und was ist Kunden wichtig?

Es gibt verschiedene Gründe, um online einkaufen zu gehen. Für manche Käufer stehen Komfort und Bequemlichkeit im Vordergrund. Und ja, Online-Shopping ist definitiv einfach und zeitsparend – ein paar Klicks und schwupps ist die bestellte Ware bereits auf dem Weg zu Ihnen nach Hause. Doch das ist natürlich nicht der einzige Beweggrund für den Einkauf im Internet. Ein weiterer entscheidender Pluspunkt ist die riesige Auswahl, die innerhalb von Sekunden direkt verfügbar ist. Da kann kein stationärer Laden mithalten. Was natürlich ebenfalls in diesen Aspekt mit hineinspielt: Der Preiswettkampf online. Der Preis ist für die allermeisten Besteller ein entscheidendes Kriterium bei der Entscheidung für das Wunschprodukt, denn je mehr wir bei einem Einkauf sparen können, desto mehr steht uns natürlich auch für weitere Einkäufe zur Verfügung! Und wer erfüllt sich nicht gerne seine Wünsche?

Ein weiterer wichtiger Punkt ist für Online-Shopper häufig der deutlich bessere Zugang zu Informationen, nicht nur auf das einzelne Produkt bezogen, sondern auch in Bezug auf ergänzende Waren oder bestimmte Services.

Aber abgesehen vom eigentlichen Produkt, spielen bei der Kaufentscheidung auch noch weitere Dinge eine Rolle: Neben der gefühlten (und tatsächlichen!) Sicherheit ist der mit Abstand relevanteste Aspekt für Kunden die Geschwindigkeit der Webseite. Je schneller es geht, desto eher schlagen sie auch zu bzw. springen nicht ab. Ob Sie den Online-Shop erneut besuchen, hängt außerdem meist davon ab, wie einfach die Webseite genutzt werden kann (Stichwort "Usability"), d.h. finden Sie, was Sie suchen? Und wie schnell geht das?

Teil 11: "Better than the rest" - Die besten Online-Shops (Stand: August 2017)

Es gibt viele herausragende Online-Shops, weil sich besondere Qualität, ein exzellenter Service, bei dem sich der Kunde wie der sprichwörtliche König fühlt, oder ein umfassendes Angebot nun mal am Ende immer durchsetzen. Doch bei erfahrungen.de geht es nicht in erster Linie um den objektiv besten Preis oder den schnellsten Versand, sondern darum, was reale Käufer für Erfahrungen mit den einzelnen Online-Shops gemacht haben. Und einige stechen hier besonders positiv hervor. Dabei ist nicht immer nur die beste Benotung der einzelnen Anbieter relevant, sondern auch die Anzahl der vorhandenen Kundenberichte, denn: Je mehr Leute bewerten, desto schwieriger ist es natürlich generell, eine besonderes hohe Bewertung zu erhalten und desto bedeutender die Service-Leistung.

Nimmt man also dieses Kriterium mit hinzu, teilen sich 3 Shops den ersten Platz, zu nennen sind hier: ascasa.de (Küchengeräte und Co.), espressissimo.de (alles rund um Kaffee) und expresstinte.de (Toner und Tinte). Dicht dahinter lauert lieblingstasche.de. Besonders hohe Bewertungen weist ebenso ein anderer Taschen-Shop auf, nämlich bagsonline.de. Hier gilt allerdings ähnlich wie bei dem mit Bestnote bewerteten Anbieter par71.de (alles rund um den Golf-Sport): Die Anzahl der Bewertungen ist nicht so groß, wie bei den vorher genannten Shops. Aber generell gilt: Die aufgezählten Anbieter weisen eine enorm hohe Kundenzufriedenheit auf – vermutlich nicht ohne Grund!

Bei der Suche nach solchen Top-Anbietern des Internets, bei denen der Einkauf einfach nur Spaß macht, hilft Ihnen erfahrungen.de. Denn bei uns erfahren Sie genau, wer laut Kundenmeinung besonders gut abschneidet.

Fazit

Es gibt so einige Dinge beim Online-Shoppen zu beachten und viele Entscheidungen zu fällen (Ware, Bezahlmethode, Preis-Leistungs-Verhältnis usw.), wenn man keinen Reinfall erleben will. Die Vorteile gegenüber einem Einkauf im Laden um die Ecke liegen jedoch auf der Hand: Rückgaberecht bei Nicht-Gefallen, riesige Auswahl oder schnell zu vergleichende Preise. Wer es noch nicht versucht haben sollte (und nun überzeugt ist): Auf geht's! Dem Rest wünschen wir viel Spaß beim einfachen, schnellen und sicheren Shopping-Vergnügen!