Anderen eine Freude machen – Blumen & Geschenke online ordern 27 Ergebnisse

Oje … schon wieder ein Geburtstag oder womöglich sogar Muttertag? Und Sie haben schon wieder so gar keine Idee für das passende Geschenk für die Liebsten? Kein Grund, um jetzt Schweißausbrüche zu bekommen! Einfach entspannt lächeln und ab ins Internet, denn hier warten Top-Präsente – Blumen, Gimmicks , Erlebnisse & Co. Erfahrungen.de hat für Sie die tollsten Ideen zusammengestellt!

  • riesige Auswahl
  • viele Tools, um das maßgeschneiderte Geschenk zu finden
  • auch ganz kurzfristig erhältlich oder zum Wunschtermin
  • Außergewöhnliches mit Schmunzelgarantie
Sortieren nach:  Relevanz  Bewertung 
Anzahl der Ergebnisse:  10  20  50

Schenken ist gar nicht so schwer

Was soll ich bloß schenken??? Kaum ein Satz wird so häufig gesagt wie dieser. Kein Wunder, denn die Suche nach dem optimalen Präsent, über das der Beschenkte sich wirklich freut, ist eine anspruchsvolle Angelegenheit. Und ständig ergeben sich immer wieder aufs Neue hierfür Anlässe: Geburtstage, Mutter- oder Vatertag, Weihnachten, Einzug, Hochzeit, Geburt eines Kindes, Einschulung, Kommunion oder Konfirmation … Es gibt übers Jahr unzählige Gelegenheiten und Anlässe zum Schenken, da stößt selbst der Erfindungsreichste irgendwann an seine Grenzen. Wer jetzt in seiner Verzweiflung bei Google den Suchbegriff "das richtige Geschenk" eingibt, wird geradezu überrollt von einer Lawine von Sucheinträgen … einige durchaus hilfreich, in der Masse jedoch unüberschaubar und nicht mehr vernünftig zu sichten. Dabei ist das Internet heutzutage wirklich DIE perfekte Fundgrube für tolle Geschenke, die auch wirklich ankommen. Man muss nur wissen wie und wo …

Selber suchen oder lieber suchen lassen?

Wer gut betucht ist, kann im echten Leben entweder auf die Sekretärin oder neuerdings auch auf die sogenannten "Personalshopper" zurückgreifen. Man wirft ihnen einige Infos zu und sie versuchen das bestmögliche Geschenk aufzustöbern. So erspart man sich zumindest die Lauferei oder womöglich aufwändige Fahrerei, aber persönlich sind solche Präsente dann doch eher nicht. Also lieber nach Horoskop suchen?? Angeblich freuen sich Zwillinge über alles, was mit Kommunikation zu tun hat, und Krebse mögen Romantisches … Zu allgemein? Wenig hilfreich? Inzwischen gibt es sogar Internetseiten und -firmen mit Vorschlägen für Unentschlossene, aber am besten ist es, sich einfach einmal auf die Suche zu machen – schließlich kennt man den zu Beschenkenden doch selbst am besten und ahnt vielleicht, was ihm Freude machen und ein Lächeln entlocken könnte. Oft bieten die Shops inzwischen wertvolle Hilfestellungen, sodass man meist mit ein paar wenigen Klicks das Optimale findet - und dabei macht das Ganze oftmals sogar noch richtig Spaß! Danato.com etwa bietet ein Tool namens "Geschenkefinder", mit dessen Hilfe man die Masse der Angebote filtern kann. Mögliche Kriterien sind Geschlecht, Alter, Vorlieben, Anlass. Die klassischen Blumenversender richten ihre Sträuße auf die unterschiedlichsten möglichen Gelegenheiten aus – von "einfach mal so" bis hin zur Goldenen Hochzeit. Dies ist ebenfalls filterbar. Wer nicht so ganz unvorbereitet auf die Suche gehen will, sollte sich an folgenden Punkten orientieren:

Checkliste: Das richtige Geschenk finden

  • Einen Rahmen stecken! (Anlass? Für wen? In welcher Beziehung stehe ich zum Beschenkten? Denn Geld- und Zeitaufwand sollten im Rahmen bleiben.)
  • Schriftlich überlegen! (Alle Fakten (Alter, Geschlecht, T-Shirt-Größe usw.) notieren und sich auch ein paar Gedanken über die Eigenschaften der Person und deren Wohnungseinrichtung machen)
  • Jetzt folgt ein Geschenke-Brainstorming (Mögliche Fragen: Müssen es immer irgendwelche Dinge sein? Oder können es mal "Verbrauchsmaterialien" wie z.B. leckere Pralinen oder ein spezieller Tee sein – mit einem persönlichen Touch? Chocri.de bietet z.B. individualisierbare Schokolade, aber auch eine einzigartige Parfüm-Kreation ist möglich (bei uniquefragrance.de). Oder wie wäre es mit einem gemeinsamen Abend?)
  • Mach dich auf die Suche (Welche Shops – real oder virtuell kommen in Frage?)
  • Sei kreativ! (Basteln ist sehr persönlich und oftmals können gekaufte Präsente so noch ein wenig "gepimpt" werden.)
  • Kombiniere! (Optimal ist es, wenn man das Geschenk unter ein Motto stellt.)
  • Geschenk gefunden? Jetzt nur noch optimal verpacken … :-)

Und:

  • Immer zuerst nachfragen! Gibt es Wünsche?
  • Frage: "Was wünscht du dir?" Antwort: "Nichts." Bei dieser Antwort gibt es 2 Möglichkeiten: Entweder fällt demjenigen nichts ein oder er will wirklich nichts.
  • Bevor du irgendwas Unsinniges schenkst, schenk lieber gar nichts! … oder die oben erwähnten "Verbrauchsmaterialien"; dann steht man zumindest nicht mit leeren Händen da.

Die Geschenke-Klassiker …

1. Blumen – das Allround-Präsent

"Lass' Blumen sprechen" ist bei vielen Anlässen der perfekte Ratschlag. Denn eigentlich jeder freut sich über einen bunten Strauß duftender Blumen, damit sind sie perfekte Geschenke, Wiedergutmachungen und Liebesbeweise, die besonders Frauen ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Und besonders zu Anlässen wie dem Muttertag sind sie natürlich ein echtes "Muss"! Vergessliche besorgen den obligatorischen Strauß meist noch kurzfristig an der Tankstelle – mit den üblichen Konsequenzen: Das Bukett ist lieblos gebunden, wirkt billig und die Blumen lassen schon ein wenig die Köpfe hängen … Entsprechend ist dann auch der Blick der Mutter, wenn man ihr so einen Strauß in die Hand drückt.

Die perfekte Alternative mit Lächelgarantie ist da der Blumenversand via Internet! Zahlreiche Shops haben sich darauf spezialisiert, kurzfristig hochwertige, geschmackvolle und vor allem frische Blumensträuße oder -gestecke und Topfpflanzen bundes- oder sogar weltweit zu verschicken. Bei miflora.de sind sogar besonders geschmackvolle Arrangements der deutschen Meisterin der Floristen erhältlich; wer Wert auf Fairtrade legt, ist bei floraprima.de gut aufgehoben. Die Lieferungen können zumeist sehr kurzfristig erfolgen, teilweise werden sie sogar noch am gleichen Tag zugestellt; Wunschtermine können ebenfalls realisiert werden. Aber auch Blumen-Abos sind bei bloomydays.com möglich. Kleine Karten mit einigen persönlichen Zeilen gehören dabei zum Standard, damit der Empfänger weiß, wer an ihn gedacht hat. Oftmals lassen sich die Buketts darüber hinaus noch mit kleinen Präsenten kombinieren, etwa leckeren Pralinen, Schokolade oder niedlichen Stofftierchen. Auch eine schöne Idee: Häufig gibt es zu den Blumen eine passende neutrale Vase dazu, sodass man z.B. sogar Patienten in Krankenhäusern problemlos einen kleinen Gruß zur Aufmunterung schicken kann.

Tipps, damit die Blumen lange Freude bereiten

Bunte Sträuße aus Schnittblumen sind empfindlich, daher werden sie bei der Bestellung über das Internet meist in speziellen Frische-Verpackungen transportiert, die garantieren, dass nichts welk oder zerdrückt beim Empfänger ankommt. Mit der richtigen Pflege bleibt das Bukett auch noch eine ganze Weile frisch. Vorbereitungen, über die sich jede Blume freut, sind:

  1. Die Blumenvase sollte zunächst gründlich gereinigt werden. Eventuelle Keime, die sich an den Innenseiten absetzen, werden sonst nämlich mit der nächsten Wasserfüllung wieder aktiv.
  2. Im Winter sollten Blumensträuße noch für eine halbe Stunde in der Verpackung bleiben, damit die Pflanzen sich langsam an den Temperaturunterschied gewöhnen.
  3. Die Stiele der Blumen müssen mit einem scharfen Messer über eine Länge von ungefähr zwei Zentimetern schräg angeschnitten werden. So können die Pflanzen besser Wasser und Nährstoffe aufnehmen.
  4. Das beigefügte Chrysalpäckchen mit wertvollen Nährstoffen in lauwarmes Wasser geben, die Mischung kommt anschließend in die Vase – bevor Sie die Blumen hineinstellen!
  5. Alle Blätter entfernen, die im Wasser stehen würden. Sie könnten verfaulen und die Wasserqualität verschlechtern.
  6. Sobald all dies erledigt ist, können die Blumen ins Wasser.

In den nächsten Tagen sollte das Blumenwasser nur um die verdunstete Menge ergänzt werden. Entfernen Sie regelmäßig alle verblühten Blüten und auch abgestorbene Blätter. Um die Frische zu erhalten, kann die Vase über Nacht in einen kühleren Raum oder auf den Balkon gestellt werden. Zu große Temperaturunterschiede sowie Temperaturen um den Gefrierpunkt herum sollten aber vermieden werden. Und ein absolutes No-Go: Stellen Sie die Blumen nicht in die Nähe von Obst. Dieses reift weiter und gibt Gase ab, die die Blumen schneller verblühen lassen!

PS: Schöne Erinnerungen lassen sich einfach konservieren

Manche Sträuße sind so besonders, dass man sie am liebsten für immer aufheben möchte. Das Trocknen von Blumen ist kinderleicht und eine tolle Möglichkeit, um die Erinnerung an einen besonderen Menschen oder einen speziellen Anlass lange aufrechtzuerhalten.

2. Originelle Geschenke mit dem "Wow-Effekt"

Wer dagegen mit echten Nerds wie in "The Big Bang Theory" befreundet ist und denen etwas Besonders schenken will, der findet im Internet jede Menge Shops, bei denen es verrückte Gadgets oder witzige Gimmicks zu kaufen gibt. Die Namen sind hier in der Regel Programm: Solche Webstores heißen z.B. coolstuff.de oder design-3000.de. Fans der Star-Wars-Filme sind sicher ganz aus dem Häuschen, wenn sie einen Todesstern als Popcorn-Maschine bekommen! Mit einer Mini-Titanic als Tee-Ei bekommt man bei der Frühstücksrunde garantiert schon die ersten Lacher - vor allem in Kombination mit dem gläsernen Safe für Kekse. Da hat kein Krümelmonster unter den Kollegen mehr eine Chance! Aber auch mit so originellen Geschenken wie dem "SelfieFeet", einem Fernauslöser fürs Handy, den man auf dem Fuß befestigt, musikalischen Blumentöpfen oder Sudoku-Klopapier (wenn's mal etwas länger dauert …) erntet man von Bekannten, die sich für ungewöhnliche Dinge begeistern können, garantiert hingerissene Blicke. Und pssst! Auch geheimshop.de ist eine Top-Adresse!

Dabei wird jede Altersgruppe von diesen Anbietern glücklich gemacht: Kinder werden begeistert über so ausgefallene Geschenke wie eine eigene Minion-Lampe als Nachtlicht oder eine coole Haifischflosse als Schwimmhilfe sein! Warum also vor dem nächsten Geburtstag nicht einmal im Internet stöbern und etwas wirklich Außergewöhnliches erstehen?

3. Erlebnis-Geschenke

Muss dagegen ein originelles Geschenk her, das der Liebsten oder den Eltern einen wirklich einzigartigen und unvergesslichen Tag bescheren soll, dann wird die Sache in der Regel noch etwas kniffeliger. Doch auch dann hat das Internet so einiges zu bieten: Hier gibt es zahlreiche Anbieter für sogenannte Erlebnis-Geschenke mit so bezeichnenden Namen wie etwa einmalige-erlebnisse.de, die die üblichen Standard-Präsente garantiert problemlos toppen und den Beschenkten mit einer bleibenden Erinnerung beglücken. Zumal sich solche Erlebnisse auch bestens zu zweit genießen lassen! Neben Kurztrips und längeren Reisen, zum Teil mit ausgefallenen Übernachtungen (etwa im Baumhaus oder im Indianer-Tipi!), bieten solche Portale auch exklusive Stadtrundfahrten mit dem Kart bzw. einem Segway oder aufregende Krimi- oder Grusel-Dinner. Die Palette reicht weiter von aufregenden Gleitschirmflügen bis hin zu Wellness-Auszeiten mit entspannenden Honig-Massagen. Also einfach mal vorbeisurfen bei meventi.de oder jochen-schweitzer.de, zumal man hier die Gutscheine in der Regel auch binnen Minuten erhält und ausdrucken kann.

4. Würdiges für besondere Anlässe (Kommunion, Konfirmation, Hochzeit)

Zahlreiche Gelegenheiten für Geschenke stehen in Zusammenhang mit religiösen Festen und Feierlichkeiten – von der Taufe über Kommunion oder Konfirmation bis hin zu Hochzeit, Geburt und mehr. Vielen Menschen ist es da ein Bedürfnis, ein passendes und zugleich würdiges Präsent auszuwählen, das in Zusammenhang mit dem christlichen Glauben des zu Beschenkenden steht. "Wer suchet, der findet" – gilt auch in solchen Fällen, denn online sind diverse Versandhändler vertreten, die christliche Artikel, schöne Geschenke, Accessoires oder Dekorationsideen im Sortiment haben, gute Adressen sind hier etwa religioese-geschenke.de oder marienfiguren.de. Von Kerzen über Kreuze, Gebetswürfel und Rosenkränze bis hin zu Schmuck, Karten, Heiligenfiguren und Schutzengelchen-Geschenken ist hier alles zu haben.

Dabei sind auch individuelle, ganz persönliche Ausführungen möglich! So können etwa Kerzen für Taufe, Kommunion oder Hochzeit mit einer Beschriftung nach Wunsch gestaltet werden, möglich sind z.B. Namen und/oder Datum. Aber auch zusätzliche religiöse Symbole stellen kein Problem dar

Achtung! Fettnäpfchen!

Bei der Suche nach Geschenken sollte man sich wirklich Zeit lassen, denn schnell unterläuft einem ansonsten ein echter Fauxpas, den der Beschenkte dann so schnell sicher nicht verzeiht … Vorsichtshalber also ein paar Hinweise, was man auf gar keinen Fall machen sollte:

Bloß nicht etwas schenken, was …

  • … auf einen Makel einer Person hindeutet: etwa Deodorant, Anti-Falten-Creme oder DVDs mit Übungen zur Gewichtsreduktion
  • … man schon der Exfreundin/dem Exfreund von einem bekommen hat
  • … man selbst geschenkt bekommen hat – vor allem, wenn man nicht mehr weiß, von wem man es bekommen hat
  • … man eigentlich vielmehr für sich selber besorgt
  • … Unaufmerksamkeit verrät, z.B. wenn man der Freundin Ohrringe kauft und dann feststellt, dass sie gar keine Ohrlöcher hat

Was tun mit ungeliebten Geschenken?

Doch auch aus der Sicht des Beschenkten ganz sich das Ganze etwas heikel gestalten. Weihnachten etwa ist das Fest der ungeliebten Geschenke: Klassiker sind Socken, Krawatten und Gutscheine oder Deko-Gegenstände, die so gar nicht zur Wohnungseinrichtung passen wollen ... Was also tun mit solchen ungeliebten Geschenken? Manche verstauen sie einfach in der hintersten Ecke im Schrank, andere setzen auf weiterverschenken, umtauschen oder gar verkaufen.

Die Moral – darf man Geschenke umtauschen?

Die Situation kennt sicherlich jeder: Wenn sich der Beschenkte nicht freut, entsteht schnell auf beiden Seiten Frust – beim Schenkenden, weil er daneben lag, und beim Beschenkten, weil er vielleicht denkt, der Schenkende hätte sich nicht genug Gedanken gemacht. Der Knigge empfiehlt für so einen Fall: Signalisieren Sie dem Schenkenden einfühlsam, dass Sie sich freuen, aber das Präsent nicht ganz passt. So ebnet man sich den Weg zu einem Umtausch ...

Wie werde ich es wieder los?

Wer darauf setzt, ein ungeliebtes Präsent umzutauschen, sei gewarnt! Ein Umtausch ist eine Kulanz-Leistung ohne "Geld-zurück-Garantie", ein generelles Recht auf Umtausch oder gar Auszahlung des Kaufpreises besteht nicht. Bei Vorlage des Kassen-Bons haben Händler aber oft ein Einsehen und stellen einen Gutschein aus.

Wurde das Präsent dagegen im Internet bestellt, ist man häufig aus dem Schneider. Denn her besteht ein Widerrufsrecht für Käufer binnen 2 Wochen nach Zusendung der Ware, bei radbag.de kann man sich 30 Tage Zeit lassen und bei monsterzeug.de sind es sogar ganze 100 Tage. Ausnahmen bestehen allerdings bei typischen Geschenken wie entsiegelten Datenträgern (CDs, DVDs oder Blu-Rays), frischen Lebensmitteln, Blumen, Eintrittskarten, Reisen oder extra für den Käufer angefertigten Waren (z.B. mit Personalisierung).

Scheiden alle bisherigen Möglichkeiten aus, so kann man versuchen, das Geschenk wieder zu verkaufen, etwa über einen der bekannten Internet-Marktplätze. Hier sollte aber der Aufwand bedacht werden! Es müssen vorteilhafte Fotos angefertigt werden, teilweise fallen Einstell- und Verkaufsgebühren an und manchmal dauert es eine Weile, bis ein Interessent "anbeißt". Zudem erzielt man mit der Sache meist auch nicht den ursprünglich bezahlten Preis und muss sogar noch Versandporto einkalkulieren …

Fazit

Wer keine Lust mehr auf den üblichen Geschenke-Stress hat, und sich lieber im Vorfeld schon mal auf die jeweilige Feier freuen will, der ist gut damit beraten, künftig das Internet zu nutzen. Statt lästiger Suche, findet man hier schnell und in riesiger Auswahl alles, womit man anderen eine echte (!) Freude machen kann. Und zahlreiche Tools helfen zuverlässig bei der Suche. Da macht Schenken nicht nur dem Beschenkten Spaß!