"Kleidung & Schuhe machen Leute" 99 Ergebnisse

Getreu der bekannten Redensart "Kleider machen Leute" dienen Anziehsachen heute nicht mehr primär dem Schutz wie früher, sondern müssen vor allem optischen Ansprüchen genügen. Im Internet findet sich eine sehr große Auswahl – hier ist von legeren Alltagsoutfits über schicke Abendgarderobe bis hin zu funktioneller Sport- oder Arbeitsbekleidung alles zu finden.

  • deutlich größere Auswahl als in Ladengeschäften
  • (Marken)Mode zu teils stark reduzierten Preisen
  • zahlreiche Sondergrößen (für besonders große, kleine oder "starke" Menschen)
  • gerade bei Schuhen: auch individuell angefertigte Modelle möglich
Sortieren nach:  Relevanz  Bewertung 
Anzahl der Ergebnisse:  10  20  50

"Der größte Kleiderschrank der Welt" – Mode im World Wide Web

Wer schon einmal shoppen war, weiß: Die richtigen Kleidungsstücke zu finden kann sich oftmals schwierig gestalten. Sie müssen nämlich sowohl perfekt sitzen als auch schick ausschauen und sollten zudem im Idealfall noch die eigene Persönlichkeit unterstreichen. Wie gut, dass es da zahlreiche spezialisierte Mode-Online-Shops gibt, bei denen es eigentlich nichts gibt, was dort nicht erhältlich ist. Egal ob man nun eine bestimmte Art von Kleidung (z.B. Trachtenmode oder Streetwear), eine spezielle Größe (einige Shops haben sich etwa auf Übergrößen spezialisiert) oder eine bestimmte Preisklasse sucht. Bei vielen Bekleidungsshops gibt es zudem auch Schuhe, da diese ein Outfit erst wirklich komplettieren.

Damit aus dem Einkauf aber kein Frustkauf wird, ist es hilfreich, wenn man weiß, welche Mode sich am besten für den eigenen Figurtyp eignet. Denn manche Outfits schmeicheln und helfen, kleine Nachteile zu kaschieren. Obligatorisch sind inzwischen auch Tools wie die "Größenberater", die dabei helfen, die passende Kleidergröße zu finden. Denn die Anbieter haben zum Teil unterschiedliche Größen, die von den üblichen Konfektionsmaßen abweichen – da wird aus einer 38 schnell mal eine 42!

Welcher Figurtyp bin ich?

Bei Frauen werden folgende Typen klassifiziert:

  • Dreieck bzw. A-Typ (die Hüften sind breiter als die Schultern)
  • Sanduhr bzw. X-Typ (etwa gleiche Maße an Hüfte und Brust, aber im Vergleich dazu eine schmale Taille)
  • Rechteck oder H-Typ (Schultern, Taille und Hüfte haben etwa dieselben Maße)
  • Umgekehrtes Dreieck oder V-Typ (Schultern sind breiter als die Hüfte)
  • O-Typ (Schultern und Hüfte sind schmaler als die Taille)

Kennt man erst einmal seinen Typ, so kann man im Internet zahlreiche Tipps und Tricks finden, welches die jeweilige modischen Do's und Don'ts sind.

Beim Online-Kauf auf vertraute Qualität setzen

"Schrei vor Glück" – das ist das Motto von zalando.de. Glück bedeutet, dass man sich hier von Kopf bis Fuß komplett neu einkleiden kann – neben Mode & Accessoires sind auch Schuhe erhältlich. Weitere solcher Allrounder sind z.B. bonprix.de sowie aboutyou.de. Letzterer ist ein noch relativ junger Web-Store, bei dem der Käufer mithilfe eines Filters sich speziell auf ihn zugeschnittene Angebote anzeigen lassen kann

Nicht nur Frauen, sondern auch Männer und Kinder lieben coole Outfits

Zwar wimmelt das Internet inzwischen vor Online-Shops mit Frauenmode, aber auch für die Herren der Schöpfung sowie Kinder ist bestens gesorgt! Für Männer lohnt sich der Blick ins Netz, etwa auf die Seite von henkterhorst.de besonders dann, wenn sie Kleidung für besondere Anlässe benötigen, etwa wenn die eigene Hochzeit ansteht oder der Chef ein wichtiges Business-Meeting ansetzt. Bei Kinder- bzw. Babykleidung wird besonders auf Langlebigkeit, beste Verarbeitung und Nachhaltigkeit der Waren Wert gelegt, denn gerade für die Kleinsten ist höchste Qualität gerade gut genug. Fachhändler, die niedliche, farbenfrohe Kindermode anbieten, die diesen Ansprüchen genügt, sind beispielsweise jako-o.de oder lamaloli.com.

Auch für "untendrunter" will gesorgt sein

Egal, ob man sein Liebesleben mit schönen Dessous noch etwas anheizen will, einfach nur passende Unterwäsche für den Sport oder schöne Bademode für den nächsten Sommerurlaub braucht, online wird man fündig – und zwar ohne den üblichen Stress im Laden! Dabei sollte beim Kauf gerade solcher Bekleidung besonders auf eine gute Passform Wert gelegt werden, denn wenn's untendrunter zwickt oder kneift, macht einfach alles keinen Spaß. Hochwertiges ist etwa bei calida-shop.de zu finden, aber auch ein Händler wie waescheshoppy.de hält Dessous und Unterwäsche für alle Lebenslagen (von alltagstauglich bis sinnlich) mit Tiefpreisgarantie bereit. Männer finden alles Nötige etwa bei albert-kreuz.de – sogar ein quasi unsichtbares, hautfarbenes Unterhemd ist hier erhältlich.

Mode endet nicht bei Kleidergröße 36

Auch "starke" Frauen sowie Herren "von Format" wollen natürlich nicht in "Sack und Asche" herumlaufen, sondern sich schick anziehen und stylische Outfits tragen. Denn Mode endet nicht bei Größe 36, wie es die Betreiber von navabi.de, der Adresse Nr. 1 für Plus-Size-Fashion im Premiumbereich für Frauen, so schön formulieren. Ein Pendant für Männer ist natürlich ebenfalls im Internet zu finden: der Online-Shop hirmer-groesse-groessen.de bietet hochwertige und ansprechende Männermode von bekannten Marken bis 8 XL.

Wie viel möchten Sie ausgeben?

Wer liebäugelt nicht mal mit stylischer Designer- bzw. Markenkleidung? Wenn da nur nicht die hohen Kosten dafür wären … Abhilfe bieten Webstores wie dress-for-less.de. Hierbei handelt es sich um ein Designer-Outlet für modebewusste Schnäppchenjäger, das Produkte aus Überproduktionen und Restbeständen von Schlussverkäufen namhafter Bekleidungsmarken anbietet. Eine weitere gute Anlaufstelle für Schnäppchenjäger ist rebelle.com, einer Art Second-Hand-Marktplatz für Designer-Fashion. Hier können Verkäufer und Käufer von Textilien aus dem Premiumsektor zusammenkommen. Generell reicht die Spannbreite von Premium-Discountern wie lesara.de bis hin zu Luxus-Fashion-Shops wie stylebop.com; da ist für jeden Geldbeutel etwas dabei.

Die Verschmelzung von Design und Nachhaltigkeit

Viele Menschen setzen heutzutage immer mehr auf einen "natürlichen" Lifestyle, der auch bei der Mode nicht haltmacht. Naturtextilien (dazu gehören vor allem Baumwolle oder als Alternative Hanf) müssen allerdings hohen Ansprüchen genügen, denn schließlich soll solche Kleidung vor allem auch gut aussehen. Wer ausdrücklich fair hergestellte und ökologische Produkte von höchster Qualität – und schicker Optik – haben möchte, der findet zahlreiche darauf spezialisierte Shops im Internet. Streetwear aus 100 % biologisch erzeugter Baumwolle hält etwa recolution.de bereit, Exklusives ist bei peterhahn.de zu finden. Zuendstoff-clothing.de vertreibt nur sogenannte "Eco Fashion", die sogar mit Shirt- und Textildrucken individualisiert werden kann.

Die wichtigsten Siegel für Naturtextilien:

  • IVN Best-Label
  • GOTS-Label
  • Bluesign-Standard

Aus Greenpeace-Sicht sind derzeit das IVN Best-Label und das GOTS-Label am strengsten und damit am vertrauenswürdigsten. Auch der Bluesign-Standard ist sehr streng im Chemikalienmanagement, in einigen Punkten sieht Greenpeace hier aber noch Verbesserungsbedarf. Viele andere Label haben hingegen deutliche Schwachstellen.

Mode für eine bestimmte Art von Lifestyle

Wer mit seiner Kleidung ein ganz bestimmtes Lebensgefühl ausdrücken möchte, findet dafür ebenfalls einige spezialisierte Anbieter im World Wide Web. Wenn man zum Beispiel auf Hip-Hop steht und diese Subkultur auch durch die Wahl seines Outfits (das möglichst cool, lässig und bequem sein sollte) repräsentieren möchte, wird etwa bei Anbietern wie 77onlineshop.de oder bei def-shop.de fündig. Wer hingegen auf maritime Mode steht, erhält bei gaastrastore.com Mode, die durch eine Kombination von Funktionalität und modischer Eleganz besticht.

Fesche Dirndl und kernige Lederhosen sorgen nicht nur beim alljährlichen Oktoberfest für einen gekonnten Auftritt, sondern mit ihnen kann auch bei anderen Anlässen geglänzt werden, da sie die körperlichen Vorzüge des Trägers/der Trägerin besonders gut zur Geltung bringen. Liebhaber der traditionellen Kleidung finden zum Beispiel bei alpen-best-shop.de eine große Auswahl an Trachtenmode aus Bayern – sowohl für Damen, Herren als auch Kids (und sogar für Hunde in Form von mit passenden Motiven bedruckten Halsbändern).

Jeans kommen nie aus der Mode

Ursprünglich die robuste Arbeitskleidung amerikanischer Goldgräber, gefertigt vom Händler Levi Strauss und 1873 patentiert, hat die Jeans bis heute nichts von ihrer Beliebtheit verloren. Sie gehört zu den wenigen Kleidungsstücken, die wohl niemals aus der Mode kommen werden. Deshalb gibt es auch einige Online-Shops, die sich ihr widmen: Bei jeans-one.de (seit 10 Jahren offizieller Partner von Levi's) erhalten die Kunden zum Beispiel ein breitgefächertes Angebot an Markenjeans zu günstigen Preisen und auf jeans-direct.de gibt es sogar einen "Jeansguide", der Hilfe bei der Suche nach der passenden Hose bietet.

Hüte, Mützen, Caps und Co.: Für viele das i-Tüpfelchen eines perfekten Stylings

Überzeugte Hut- und Cap-Träger sind sich sicher: Ein Outfit ist nur dann wirklich "komplett" bzw. "cool", wenn man die passende Kopfbedeckung dazu aufsetzt. Dabei gibt es unzählige Varianten und Designs, für jeden Geschmack und jeden Look, die man auch im Internet findet – z.B. bei hut-kaufen.de. Mit den hochwertigen Kopfbedeckungen dieses Stores ist man garantiert "gut behütet". Bei capuniverse.de gibt es hingegen vor allem "stylische Caps für coole Köpfe".

Schuhe: Ein modisches Statement, das gleichzeitig Schutz bietet

Schuhe begleiten einen wortwörtlich auf Schritt und Tritt. Unsere Füße sind einer der am intensivsten beanspruchten Körperteile und damit sie dieser Beanspruchung auch gewachsen sind bzw. diese gut überstehen, braucht man das "richtige" Schuhwerk. Deshalb ist es wichtig, dass Schuhe nicht nur gut aussehen, sondern auch qualitativ hochwertig sind und genau passen. Wer hierzu das Internet nutzt, hat durch die Widerrufsfrist auch mindestens 14 Tage Zeit, um die neuen Schuhe ganz in Ruhe zu testen – anders als im Laden, wo ein paar Schritte genügen müssen. Im Idealfall unterstreichen Schuhe zudem den eigenen Stil und geben dem Outfit den "letzten Schliff". Dabei sollte man jedoch Vorsicht walten lassen und darauf achten, dass die Schuhe wirklich zum Rest der Kleidung passen (z.B. auch farblich), denn sonst ist man vielleicht für immer "derjenige, der auf der Hochzeit die Cowboy-Stiefel getragen hat".

Die Vielfalt der Online-Schuh-Shops

Für jede Gelegenheit und zu jedem Outfit lässt sich der passende Schuh finden – auch bzw. gerade bei den virtuellen Al Bundys, wo Modelle für alle Arten von Füßen zur Verfügung stehen. Denn wie eine bekannte Redensart schon besagt: "Man kann nie genug Schuhe haben". Frauen besitzen dabei im Durchschnitt 17 Paare, während Männer in der Regel immerhin 8 Paare im heimischen Schuhschrank stehen haben.

Gesundheitsschuhe – Urlaub für Ihre Füße

Es gibt diverse Anbieter, die sich auf besonders "gesunde" Schuhe konzentrieren, wie z.B. tessamino.de; dieser Shop verkauft Gesundheitsschuhe aus äußerst bequemem, weichem Hirschleder aus eigener Herstellung. Alle Artikel sind Unikate und werden erst nach dem Bestelleingang gefertigt, sämtliche verwendete Materialien stammen ausschließlich aus Deutschland. Online-Shops wie senmotic-shoes.eu oder vivobarefoot.de vertreiben sogenannte "Barfußschuhe", die den natürlichen Bewegungsablauf des Fußes zulassen und teilweise sogar zu 100 % vegan sind.

Wer das Besondere liebt …

Einige Shops wie tamaris.de punkten mit speziellen Schuh-Innovationen (wie z.B. einem weichen Fußbett, das sich individuell der Fußform anpasst, einer Antishokk-Technologie im Absatz sowie einer wasserabweisenden und zugleich atmungsaktiven Duo Tex Membran). Damit wird das Gehen zu einer so angenehmen Angelegenheit, dass die Träger sozusagen "wie auf Wolken schweben".

Große Leute stehen auf großen Füßen, besagt ein Sprichwort – wer Schwierigkeiten hat, in den Läden fündig zu werden, muss heutzutage nicht verzweifeln und ständig Turnschuhe tragen. Bei imwalking.de gibt es Artikel in Unter- sowie Übergrößen, auch schuhcenter.de hält hier eine Auswahl bereit.

Was ist beim Schuhkauf zu beachten?

Damit die Passform gewährleistet ist, sollte man seine eigene Schuhgröße genau kennen. Dies ist insbesondere beim Online-Kauf sehr wichtig, da so Enttäuschungen und nervige Retouren vermieden werden können. Und auch für die Gesundheit ist dies von elementarer Bedeutung, da ein schlechter Sitz des Schuhwerks negativen Einfluss auf die Qualität des Gehens haben kann. Wer z.B. zu große Schuhe anhat, der gibt seinem Fuß nicht den nötigen Halt und wer dauerhaft zu kleine Schuhe trägt, der riskiert im Alter Probleme wie Fehlstellungen oder andere Malformationen.

Wie ermittelt man die richtige Schuhgröße?

  • ein Blatt Papier, Größe DIN A 4, nehmen und den Fuß daraufstellen. Den Fuß mit einem Bleistift umfahren (den Stift unbedingt senkrecht halten!)
  • dies mit dem anderen Fuß wiederholen
  • an jeden Fußumriss eine Linie zeichnen, die den Großzehenballen und die Innenseite der Ferse berührt
  • jetzt eine rechtwinklige Linie von der längsten Zehe bis zur eingezeichneten Längslinie einzeichnen (Geodreieck!)
  • auf die gleiche Weise eine Linie an der Ferse einzeichnen
  • die Länge der so entstandenen Strecke messen – auch beim anderen Fuß. Meistens ist ein Fuß länger als der andere. Für die Schuhgröße ist der längere Fuß wichtig.

Fazit

Im Internet können sich Modebewusste von Kopf bis Fuß einkleiden. Von allgemeinen Bekleidungsshops über spezialisierte Anbieter für "Untendrunter" bis hin zu Webstores, bei denen sich i-Tüpfelchen für das persönliche Styling, wie Hüte und Schuhe, aufstöbern lassen, gibt es hier wirklich alles, was das Herz von Shoppingfreunden nur begehren kann. Und das für jedes Alter, jede Figur, jede Style-Vorliebe und jede Preisklasse!