Vereinbarung über die Nutzung von Bildnissen

Mit der Zustimmung der Bildnis Nutzungsvereinbarung stimmt die Person den hier nachfolgenden Bestimmungen zu, gegenüber „SynOne“:

Firma: SynOne Media GmbH Straße Nr.: Deisterstraße 20 PLZ, Ort, Land: 31785, Hameln, Deutschland Handelsregister/Nr.: 212 041 Geschäftsführer: Fabian Simon

– nachstehend bezeichnet als SynOne – In diesem Fall zählt zu SynOne nicht nur das oben genannte Unternehmen sondern auch alle damit verbundenen Firmen der Simon Holding GmbH (Deisterstraße 20, 31785 Hameln, Deutschland). Alle hiererklärten Einverständnisse und Bestimmungen gelten zugleich allen Tochterunternehmen.

1. Arten von Bildnissen

Die Einwilligung umfasst die folgenden Bildnisse:

  • Bildnisse, die im Rahmen einer Kundenbewertung hochgeladen werden.

2. Nutzungszwecke

Durch die Zustimmung der Bildnis Nutzungserlaubnis, stimmt der Urheber den folgenden Nutzungszwecken zu, die über die Grundlegende Bildnutzung (Sichtung der Erfahrungen.de Betreiber und Übermittelung an den Shop Betreiber) hinaus gehen. Die Bildnisse dürfen durch SynOne für die folgenden Zwecke genutzt werden:

  • Um den Betreibern von Erfahrungen.de und Shop Betreibern angezeigt und zur Verfügung gestellt werden;
  • Um die Bildnisse öffentlich auf der Webseite darzustellen und diese ggf. auch um diese zu redaktionellen und kommerziellen Zwecken (z.B. Social Media Beiträge) zu nutzen.

3. Nutzungsarten und Reichweite der Einwilligung

3.1. Die Bildnisse dürfen durch SynOne sowohl im Print und in anderer körperlicher Form (z.B. Magazine, Flyer, Broschüren, Plakate, Aufsteller), als auch in digitaler Form (z.B. als Grafikdateien), im Bild oder Bewegtbildformat, im online und im offline-Bereich, als auch in sozialen Medien und im Intranet genutzt werden und umfassen, soweit technisch zutreffend, die Vervielfältigung, Verbreitung, Digitalisierung, Ausstellung, Vorführung, Sendung, öffentliche Zugänglichmachung, öffentliche Wiedergabe durch Bild-/Ton-/Datenträger, Versendung und Speicherung in Datenbanken, als auch weitere Nutzungsarten, die für die Wahrnehmung der vorgenannten Nutzungszwecke erforderlich sind.

3.2. Eine Weitergabe der Nutzungsberechtigung an Dritte ist erlaubt, sofern die Nutzung durch Dritte im Auftrag von SynOne und im Rahmen dieser Vereinbarung erfolgt. Die Bildnisse dürfen unter Wahrung des Persönlichkeitsrechts der Person bearbeitet oder umgestaltet werden (z.B. Montage, Kombination mit Bildern, Texten oder Grafiken, fototechnische Verfremdung, etc.). Die Namensnennung der Person steht im Ermessen von SynOne.

4. Besondere Kategorien von Daten

Soweit sich aus den Bildnissen Hinweise auf die ethnische Herkunft, Religion oder Gesundheit der Person ergeben (z. B. Hautfarbe, Kopfbedeckung, Brille), bezieht sich dessen Einwilligung auch auf diese Angaben.

5. Freiwilligkeit

5.1. SynOne weist darauf hin, dass die Erklärung der Einwilligung freiwillig ist und deren Versagen keine Nachteile für die Person haben wird.

5.2. Ferner weist SynOne darauf hin, dass veröffentlichte Bildnisse, vor allem online, weltweit verbreitet sowie der Person zugeordnet werden können (z.B. in sog. Personensuchmaschinen, wobei u.U. Persönlichkeitsprofile erstellt werden können) und deren vollständige Löschung aus dem Internet nicht gewährleistet werden kann.

6. Widerruf

6.1. Der Person steht das Recht zu, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Dies gilt nur wenn es sich bei dem Bildmaterial handelt das Personen oder personenbezogene Informationen zeigt.

6.2. Die vom Widerruf erfassten Bildnisse werden entsprechend den gesetzlichen Vorgaben gelöscht, es sei denn SynOne kann sich auf berechtigte Gründe berufen, die ihm die Umsetzung der Löschung erheblich erschweren oder diese wirtschaftlich nicht angemessen ist (z.B. bei Einstellung der Verteilung einer gedruckten Broschüre, bei Imagefilmen). In diesem Fall wird die Löschung zum nächsten zumutbaren und angemessenen Zeitpunkt vorgenommen, der auch darin liegen kann, dass z.B. bereits gedruckte Broschüren aufgebraucht werden, es sei denn dem stehen wiederum berechtigte Ansprüche der Person an der Löschung entgegen. Ein berechtigter Anspruch kann insbesondere dann vorliegen, wenn Bildnisse zur Werbung mit der individuellen Persönlichkeit, Fachkompetenz oder Bekanntheit der Person genutzt werden. Sofern angemessen, kann SynOne statt der Löschung des Bildnisses, die Person unkenntlich machen. Auch wenn die Löschung auf vorgenannter Grundlage nicht erfolgt, wird die Verarbeitung des Bildnisses eingeschränkt, d.h. es darf künftig nicht genutzt werden.

7. Widerspruch und weitere Betroffenenrechte

7.1. Die Person kann der künftigen Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten entsprechend den gesetzlichen Vorgaben jederzeit widersprechen.

7.2. Ein Wiederspruch kann Postalisch oder per E-Mail an recht@SynOne.com erfolgen.

7.3. Die Person hat nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die der Arbeitgeber über sie gespeichert hat; das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Einschränkung der Verarbeitung und Löschung personenbezogener Daten; sofern zutreffend, das Recht auf Datenübertragbarkeit; das Recht eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

8. Verarbeitungsgrundlagen

8.1. Die Verarbeitung der Personenbildnisse erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung).

8.2. Sofern die Bildnisse nach Widerruf verarbeitet werden, erfolgt dies gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Grundlage eines berechtigten Interesses entspr. Nummer 3 dieser Vereinbarung.

9. Ergänzende Regelung zu Urheber und Leistungsschutzrechten

9.1. Sofern die Person SynOne Aufnahmen mit den Bildnissen, zur Nutzung übergibt, erklärt er sich auch im Hinblick auf die Urheber- und Leistungsschutzrechte an der Aufnahme mit der Nutzung durch SynOne in dem Rahmen dieses Vertrages einverstanden und erklärt über die nötigen Rechte für diese Erlaubnis zu verfügen

9.2. Falls die Aufnahmen mit den Bildnissen durch die Person für SynOne erstellt werden, räumt die Person der SynOne die Nutzungs- und Verwertungsrechte an den Aufnahmen zeitlich-, örtlich und sachlich unbeschränkt, exklusiv und ohne zusätzliche Vergütungspflicht unbeschadet der gesetzlichen Rechte der Person (z.B. Anspruch auf angemessene Vergütung und der Widerrufsrechte) ein. Diese Rechteeinräumung umfasst zumindest die Nutzung der Aufnahmen im Rahmen dieses Vertrages. Sofern gesetzlich zugelassen, überträgt die Person die Urheber- und Leistungsschutzrechte vollständig auf SynOne. Die Ausübung des Rückrufsrechts des Urhebers ist für die Dauer von fünf (5) Jahren ab dem Zeitpunkt der Einräumung der Nutzungsrechte an der jeweiligen Aufnahme bzw., wenn die Aufnahme später bei SynOne abgeliefert wird, ab dem Zeitpunkt der Ablieferung ausgeschlossen. Soweit gesetzlich zulässig, verzichtet die Person auf die Ausübung seines Rechts auf Namensnennung als Urheber und auf etwaige Zugangsrechte zu den Aufnahmen.

9. Ergänzende Regelung zu Urheber und Leistungsschutzrechten

Eine Vergütung ist nicht geschuldet, außer diese wurde zusätzlich schriftlich im Vorfeld vereinbart.

Aktueller Stand: 09 / 2018